Logo double trans

Schultermuskulatur stärken

couch-potatoes-3119968_1920

Im letzten Beitrag hatten wir Übungen für die Brust- und Rückenmuskulatur. Heute geht’s um die Schulter.

Und da brauchen wir ein paar Sportgeräte. Nämlich Kurzhanteln! Wie , die hast Du gerade nicht greifbar? – Kein Thema, Du kannst trotzdem mitmachen. Nimm Dir aus Deinem Leergut zwei leere Flaschen. Je nachdem, wie Du dich fühlst Halbliter-, Liter- oder 1,5 Literflaschen. Die füllst Du mit Leitungswasser – und voila, die Ersatzhanteln sind fertig. Jetzt kanns losgehen.

Setzt Dich wieder auf die Couch. Diesmal aber auf die vordere Hälfte der Sitzfläche und achte darauf, dass Du aufrecht sitzt. Zum Aufwärmen streckst Du die Arme waagerecht zur Seite und machst kleine Kreise. Erst nach vorne und dann nach hinten. Mach das 2 mal ca. 30 bis 40 Sekunden.

Nun zur Übung!

Nehme in jede Hand eine Flasche halte die Hände seitlich neben die Schultern.

Jetzt strecke die Arme vertikal nach oben aus und nehme die Arme wieder runter in die Ausgangsstellung. Diesen Ablauf wiederholst Du 15-mal – mach eine kleine Pause und mache noch 2 Sätze mit je 15 Wiederholungen.

Wenn Du einen großen Energieschub hast, kannst aus dieser Übung auch 2 Übungen machen.

  1. Indem Du die Flaschen vor die seitliche Achse (gedachte Linie von Schulter zu Schulter) nimmst. Hier wird die vordere Schulter mehr involviert.
  2. Indem Du die Flaschen hinter die seitliche Achse nimmst. Jetzt wird die hintere Schulter und Nackenmuskulatur stärker trainiert. Je weiter Du die Hände zurück nimmst, je stärker wird auch gleichzeitig der mittlere Rücken (Trapezmuskel) gefordert.

Natürlich auch hier jeweils 3 mal 15 Wiederholungen.

Wer viel über Muskelverspannungen im Schulter und Nackenbereich klagt, kann sich mit dieser Übung sehr gut helfen.

Viel Spaß und sportliche Grüße

Hier sind alle Übungen im Überblick!