Logo double trans

Schienbein- und Wadenmuskulatur stärken

couch-potatoes-3119968_1920

Übung 1

Wir starten erst mit dem angenehmen Teil – auf der Couch gemütlich zurücklehnen. Ein Bein gerade nach vorne strecken. Immer abwechselnd die Zehen zum Körper ziehen und wie ein Balletttänzer gerade strecken, so das Fuß und Bein eine Linie bilden.

Nimm Dir Zeit und mache die Übung langsam und kontrolliert.

Hierbei wird beim Strecken die Wadenmuskulatur gestärkt und die Schienbeinmuskulatur gedehnt. Das Anziehen der Zehen hat genau den gegenteiligen Effekt.

Mache diese Übung abwechselnd mit jedem Fuß 3 mal 1 Minute.

Regelmäßig ausgeführt, habt Ihr gleich 2 positive Effekte:

  1. Sowohl Waden- als auch Schienbeinmuskulatur werden gestärkt.
  2. Durch das wechselseitige Dehnen der Unterschenkelvorder- und Rückseite erhöht sich die Bewegungsfähigkeit des Sprunggelenks.

 

Übung 2

Wir müssen die Position nicht wechseln und sitzen immer noch entspannt zurückgelehnt auf der Couch.

Wieder strecken wir ein Bein gerade nach vorne. Diesmal beugen wir den Fuß aber nach innen und außen. Auch hier wieder das Ganze langsam und kontrolliert. Mache diese Übung genau wie die erste 3 mal 1 Minute mit jedem Bein.

Bei dieser Geschichte passieren vor allem drei Dinge:

  1. Der seitliche Band- und Muskelapparat des Fußes wird gestärkt. Du knickst nicht mehr so schnell um.
  2. Die Dehnfähigkeit des Gelenks und der Bänder erhöht sich. Wenn Du also doch einmal umknickst, fallen die Verletzungen weniger gravierend aus.
  3. Bei dieser Übung werden auch die äußeren Bänder des Knies trainiert und somit das Knie insgesamt gestärkt. Das kann, je nach Krankheitsbild, Kniebeschwerden zu lindern.

So, als Einstieg sind diese zwei Übungen wunderbar. Das Thema „ich hatte keine Zeit“ gehört jetzt der Vergangenheit an. Der erste Schritt in eine bewegte Zukunft ist getan.

Hier sind alle Übungen im Überblick!