Nüsse enthalten reichlich ungesättigte FettsäurenIn der Schule, im Büro, vor dem Sport oder einfach mal schnell zwischendurch – Müsli-Riegel sind eine beliebte Zwischenmahlzeit. Wer auf gekaufte Riegel zurückgreift, sollte jedoch einmal einen Blick auf die Nährwert-Tabelle werfen, denn diese Riegel enthalten oft viel Fett und Zucker- eben das, was bei Fertigprodukten als natürliche Geschmacksverstärker gerne verwendet wird. Dafür fehlt es dann an den wirklich wertvollen Zutaten, wie z.B. Nüssen, die uns ungesättigte Fettsäuren, Vitamine und Mineralstoffe liefern und damit trotz ihres hohen Fettgehalts sehr gesund sind.

Gesunde Power-Riegel lassen sich relativ leicht selbst herstellen. Und wenn man gleich ein ganzes Backblech voll davon macht, dann lohnt sich der Aufwand erst recht, denn aus einem Blech lassen sich ca. 66 Riegel mit einem Gewicht von je ungefähr 40 g gewinnen.

Die Grundzutaten sind:

400 g    Dinkel-Vollkornmehl

400 g    Basis Müsli

100 g    Kokosraspeln

500 g    Magerquark

100 g    Honig

100 g    Nussmischung (Aldi)

85 g    Kernige Vielfalt (Sonnenblumenkerne, Kürbiskerne etc. / Aldi)

50 g    Paranüsse

150 ml   Milch 1,5% Fett

5       Eier

3       Päckchen Vanillezucker

2       Päckchen Backpulver

Bei Nüssen und Kernen kann man natürlich je nach Vorlieben variieren.

Die Nüsse mit einem großen Messer zerkleinern und aus den Grundzutaten einen dicken, klebrigen Teig mischen.

Um dem Ganzen eine fruchtige Note zu geben und damit die Riegel nicht so trocken werden, mischt man unter den Teig z.B. Bananen, Cranberrys, Feigen, Datteln oder Beeren. Auf einem Backblech kann man selbstverständlich mehrere dieser Zutaten verarbeiten. In unserem Beispiel wurden der der Hälfte der Grundmischung Cranberrys (100 g) zugegeben, die andere Hälfte wurde mit Bananenscheiben von 2 Bananen belegt.

Den Backofen auf 180 Grad Umluft (200 Grad Unter-/Oberhitze) vorheizen und den fertigen Teig dick auf ein mit Backpapier belegtes Blech streichen. Die Backzeit beträgt ca. 30 Minuten. Nach dem Backen gut auskühlen lassen und dann in Riegel schneiden. Diese dann in Kunststoff-Dosen füllen und kühl lagern.

Die Riegel in unserem Beispiel wiegen durchschnittlich 40 Gramm und enthalten pro Riegel ungefähr 95 kcal, 4 Gramm Eiweiß sowie 4 Gramm Fett und 11 Gramm Kohlenhydrate, davon 3 Gramm Zucker.

Viel Spaß beim Backen und guten Appetit!